Der letzte Eintrag ist ja schon urlang her, wie ich gerade mit schlechtem Gewissen feststelle.

Es ist viel passiert – die Terasse ist fertig, innen wird weiter fleißig an den Feinarbeiten gewerkelt und ich lerne die Möglichkeiten unserer Wärmepumpe kennen.

Seit Anfang der Woche funktioniert nun auch die „Web Control“ Funktionalität unserer Heliotherm. Die Möglichkeiten sind dürftig, aber nützlich. Wer kann schon von sich behaupten seine Heizung übers Handy umzuprogrammieren? Ab in den Urlaub und vergessen die Heizung abzuschalten? Kein Problem!

Erstes Ziel (welches ich glaube endlich erreicht zu haben) ist, die Warmwasserbereitung vernünftig einzustellen. Dank der freundlichen Postings des Benutzers „wenzi“ aus dem Haustechnikdialog Forum habe ich einen ersten Ansatzpunkt gefunden und erfolgreich umgesetzt.

WW-Bereitung erfolgt nun nicht mehr automatisch, sondern mit Hilfe der eingebauten Zeitschaltuhr ab 03:30h bis 05:00 Uhr und falls nötig nochmals von 15:00 bis 15:45 Uhr. Somit steht morgens zum Duschen die Maximaltemperatur von derzeit 46°C an und falls die Temperatur des Speichers bis 15:00 Uhr unter 42°C wegen erhöhter Wasserentnahme fällt, wird nochmals für den Abend aufgeheizt.

Vielleicht lässt sich das Nachmittagsprogramm noch reduzieren, aber die Einstellungen brauchen immer zwei Tage, bis sich alles eingependelt hat.

Für die Interessierten:

WW Temp Soll: 46°C
WW Temp min.: 38°C
Hysterese norm: 4K
Hysterese Max: 4K

Die Hysterese ist nur über die Technikerebene zu erreichen, bei Fragen, wei man da hinkommt, einfach eine E-Mail an mich.

Die Webbasierte Oberfläche erlaubt einen rudimentären Zugriff auf die nötigsten Funktionen, aber kaum hat man sowas, weckt das neue Begehrlichkeiten, die nicht erfüllt werden:

Umfangreiches Loggen über den gesamten Tag zum Beispiel.

Da ich nicht der Erste bin, dem der Sinn danach steht, ist das Web voll von Lösungsbeispielen – Temperatursensoren müssen her! Kombiniert mit rrdtool ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten, nachzulesen zum Beispiel auf der Homepage der Familie Knight.
Ich denke, ich werde mir uns die fertige Lösung von Hygrosens mit DS1820 Sensoren kaufen, Herr Knight hat eine unbegründete Abneigung gegen Microsoft basierte Systeme, die ich nicht teile, daher erscheint mir die Lösung adequat. Die Sensoren pappe ich dann überall hin (ein Hydaulikschaubild der Heliotherm habe ich bereits organisiert) wo es notwendig ist. Ob ich die Werte veröffentliche, weiß ich noch nicht.

Die Heliotherm Software, welche das von Haus aus kann ist leider nicht frei verfügbar (nur für Techniker) und die abgespeckte „Home Control“ Version wird seit Unzeiten nicht fertig. Ich habe meinen Heizi trotzdem mal danach gefragt. Der tat zwar ganz unwissend, aber naja… 😉

Weitere Neuigkeiten im Schnelldurchlauf:

1. Unsere Garagenfundamente wurden erstellt
2. Die Papiertonne ist heute geliefert worden
3. Der Waschplatz im OG ist fertig gefliest, jetzt müssen wir nur noch die Waschbecken und Hähne aufsetzen
4. Unser Auto hat einen Totalschaden*
5. Der Entwurf für das Infoterminal Touch schreitet voran (30%)
6. Die Einladungen für die Einweihungsfeier am 03.10.09 sind versendet – wen wir vergessen haben sollten, aber weiß wo es stattfindet ist herzlich eingeladen (nicht böse sein). Ab 18:00h!

* Auf dem Rückweg vom Jungesellenabschied – Turbolader hochgegangen. Leider in die falsche Richtung – Motor, Turbo und Kat müsste komplett erneuert werden. So sind wir also auf der Suche nach einem neuen Auto…

Hinterlasse eine Antwort