Ich bin ja schon etwas chaotisch was Planungen angeht…

Wir haben einen 4er Mehrspartenanschluß, in diesen sollten ursprünglich mal Strom, Telekom, Wasser und wasweißich.

Dann haben wir uns für die Grundwasser-Wärmepumpe entschieden, die benötigt 2x Durchführungen für Wasser und 1x Stromkabel zur Brunnenpumpe.

Das haben wir in der Planung auf den vorhandenen MSP gelegt. Wer nun aufgepasst hat, wird feststellen, dass uns 2 Durchführungen fehlen. Ist uns auch schon aufgefallen. Der Wärmepumpenbauer sagt, Strom auf dem vierten Durchführung des MSP sei eine ganz dumme Idee und die EON würde das nicht machen. Denn im Falle eines Falles gilt folgende Formel:

Wasser+Strom=*bzzzt*

Also muss die vierte Durchführung des MSP frei bleiben. Es fehlen nun also reel weiterhin 2 Durchführungen (wasweißich fällt weg).

Für Strom und Telekom müssen also zwei Durchführungen hergestellt werden, das würde die EON auch machen. Dazu muss allerdings die Kelleraußenwand wieder freigelegt werden (wer hätte das gedacht…), was aber derzeit auf Grund des Baugerüsts nicht geht.

Die WP wird aufgestellt, wenn Brunnen und Strom im Haus liegen. Dann erst kann mit dem Aufheizen des Estrichs begonnen werden.

Das Gerüst wird erst abgebaut, wenn der Außenputz fertig ist. Unsere Haustür hat Lieferschwierigkeiten. Bevor die Haustür nicht drin ist, möchte der Verputzer nicht seiner Arbeit nachgehen…

Dilemma…

Ich verspreche, beim nächsten Haus wird unsere Planung ordentlich sein 😉

Hinterlasse eine Antwort