Archiv für Juni, 2009

Heute gibt es nichts Neues, nicht nur weil ich mir einen Teil einer Fingerkuppe beim Öffnen einer Weinflasche abgesäbelt habe (fragt erst gar nicht…), sondern auch, weil Feiertag war (Couchtag) und wir außerdem auf unseren Estrich warten (Verzögerung, würfle 2D6 für Abzug Fortschritt). Die auf der anderen Seite haben heute angefangen Ihren Keller zu fliesen (Initiative +1 EXP). Sieht gut aus!

Die Vernetzung der Gegenseite ist nun auch beschlossene Sache, so können wir uns den Medienserver teilen und alle haben etwas davon. (Nachbarschaftsverhältnis +2 EXP)

Sitzen gerade auf dem Balkon und lassen es uns gut gehen, die Beschallung durch die umliegenden Volksfeste tut ihr Übriges (So a scheener Dog). Der Schweinebraten zu Ehren derer auf der anderen Seite war sehr lecker und der Nachwuchs war auch wieder sehr umgänglich.

Habe gerade eben erfahren, dass heute unser Oberputz drauf kommt.

Somit kann bald das Gerüst abgebaut werden und dann bekommen wir Strom, Telefon und Wasser.

Es wird doch noch ein Haus. 🙂

Der Brunnenbauer hat fertig gebohrt und auch schon klar gepumpt. Da ihn aber der Baggerfahrer, der die Gräben für die Zuleitungen vom Haus zum Brunnen erstellen soll im Stich gelassen hat, geht es erst nächste Woche Dienstag weiter. Dann wird der Graben augehoben, die Brunnenstube erstellt und die Zuleitungen gelegt.

Derweil wurden auch bei uns die ersten Räume (DG und Zimmer im OG) mit Fußbodendämmung ausgerüstet.

Unsere Badewanne wird den Rückweg antreten, da der Motor defekt ist und der Boden der Wanne nicht gerade ist, d.h. es bleibt immer Wasser stehen. Ein Austauschmodell kann nicht angeboten werden, da es sich um ein Auslaufmodell handelt… Unseren Sani wirds freuen, kaufen wir die Badewanne nun doch über ihn.

Zurück aus Paris. Was für eine Stadt!

Wundersamerweise war der Workshop ausgesprochen früh zu Ende, sodaß ich noch genug Zeit hatte mir Paris anzusehen. Das Wetter war super und die Stadt überhaupt nicht überfüllt. Nur mein Trolley war etwas störend, der wurde gegen Ende doch sehr schwer und hat u.a. verhindert, dass ich auf den Eiffelturm gehen konnte. Der Eiffelturm hatte gestern Geburtstag, gemerkt hat man davon aber nichts. Ob das jetzt der Wahrheit entspricht kann ich auch nicht sagen, da ich dazu bei kurzer Webrecherche nichts gefunden habe. Ich lasse das jetzt mal so stehen und freue mich, dass ich am Geburtstag des Turms das erste Mal am Turm war.

Ich bin vom Arc de Triomphe die Champs-Elysées runter, über die Galeries Nationales du Grand Palais, die Pont Alexandre III zu Invalides, dann den Quai d’Orsay zum Eiffelturm, einmal in den Park und außen wieder zurück, von dort aus mit der Metro (Cola aus dem Automaten – € 2,00) zurück zu Invalides (Café double – € 4,50), am Außenministerium  und an Assemblée Nationale vorbei zum Musée d’Orsay. Jetzt wieder zurück über die Pont de la Concorde zum Place de la Concorde, in den Jardin des Tuileres hinein auf den Louvre zu und von dort aus weiter Richtung Les Halles (noch ein paar Brücken mitgenommen) und dann ab in den RER B zum Flughafen und dort noch 2h verbummelt (0,5l fr. Bier – € 7,00 😮 ). Ich gebe zu, ich hatte von den Halbschuhen Blasen und der Trolley war wirklich schwer. Aber wir sind ja China-Kampferprobt!

Natürlich hatte ich die Kamera nicht dabei und musste deshalb Handyphotos machen. Die Photos gibt es in der neuen Gallerie (alles außer Hausbau) und steht nach kostenloser Registrierung zur Verfügung. Da es sich um private Photos (z.B. Urlaub) handelt, behalte ich mir vor, Registrierungen von Personen, welche ich nicht einordnen kann, abzulehnen. Bitte also mit Vor- und Nachname anmelden, damit ich Euch nicht unabsichtlich ablehne.

Die Gallerie findet Ihr hier. Einige der Photos sind auch geokodiert (Google Maps), die entsprechende Karte findet sich unter dem Photo am Ende der Datei-Informationen.

Heute ist der Brunnenbohrer gekommen, nachdem er gestern abgesagt hatte, da er auf seiner anderen Baustelle nicht pünktlich fertig geworden ist.

Natürlich habe ich Bilder gemacht, doch leider liegen die daheim auf dem Rechner und ich sitze in Paris im Hotel…
Am Freitag gibt es dann Bilder von davor, mittendrin und (hoffentlich) danach. Der Brunnenbauer sagt, er würde morgen fertig werden..

À bientôt!

Heute habe ich auf anraten unserer Trockenbauer die Badewanne angeschlossen. Ich habe zwei Kugelhähne organisiert, damit man im Fall des Falles die Badewanne auch mal ausbauen kann, ohne das ganze Haus trocken zu legen.

Den Dichtigkeitstest haben alle Verbindungen bestanden und auch die Badewanne ist dicht. Wasser läuft rein und raus. Leider funktioniert der Blubbermotor noch nicht, hier warte ich auf Rückmeldung vom Hersteller.

Beim täglichen Rundgang gab es viel Neues zu entdecken:
Die Risse im Dachgeschoß wurden mit Epoxydharz vergossen, im EG wurde die Touchpanel Halterung freigelegt und im Keller der Hauptverteilerkasten installiert.vDaneben sieht der ja eigentlich auch große Verteilerkasten im DG richtig klein aus. Der zweite LNB hat seinen Weg zur Sat-Schüssel gefunden und die Trockenbauer werden auch im EG langsam fertig.

Morgen kommt dann endlich der Brunnenbauer für unsere Wärmepumpenbrunnen.

Heute haben die von der anderen Seite, unser Vater und wir unsere Terrassen geplant. Wir haben uns vor Ort für eine Tiefe von 4m entschieden und dies auch gleich eingezeichnet. Die Terasse wird wie geplant um das Haus herumlaufen, sodass man auch aus der Küche direkt auf die Terrasse treten kann.

Derzeit favorisieren wir Douglasie, da wir mit dieser auf unserem Balkon bereits gute Erfahrungen gemacht haben und diese auch Barfuß-freundlich ist. Vom Preis her nehmen sich druckimprägnierte Kiefer (dieses grüne Zeugs) und Douglasie eigentlich nichts. Da wir beim Kauf als eine Einheit auftreten werden, erhoffen wir uns bei Abnahme von ca. 64 m² Holz plus des notwendigen Zubehörs (Trägerbalken, Schrauben (870 Stk.), Winkel usw.) einen ordentlichen Preisnachlaß.

Danach wurde ich noch gutmütig zu den Brucker Gartentagen entführt. Es hat sich gelohnt, wir haben dort unseren neuen Gartentisch (s.u.) gekauft und auch sonst viele schöne (und teure) Sachen gesehen. Kruscht und Schnickschnack war aber mal wieder klar in der Überzahl, wie jedes Jahr…