Archiv für April, 2009

1. Der Eli kommt erst am Dienstag.

2. Der Heizungsbauer sagt, die Dämmung des FuBo fällt ins Gewerk des Estrichlegers.

3. Der Estrichleger sagt, die Dämmung fällt ins Gewerk des Heizungsbauers.

4. Beide sind nicht bereit (aus Gewährleistungsgründen) das zu übernehmen.

5. EON verlangt für den Hausanschluß gar keine Mondpreise:
Grundpreis: EUR 1050,00
Verlegen: EUR 28,50 pro Meter (und das inklusve Graben buddeln, Kabel rein, Graben zu machen)
Mehrspartenanschluß: EUR 160,00 (Teil, Wanddurchführung bohren, Einbau nach den aRdT)
Zähler: EUR 51,00
2. Zähler: EUR 26,00
Anschluß Telekom: EUR 296,64 (alles drin, alles dran)

Alle Preise netto zzgl. 19% MwSt.

5. Unser Bauleiter ist ein Engel.

Also bitte doch daneben schießen.

Wir dürfen keinen Sickerschacht haben („punktuelle tiefliegende Versickerung oder lineare Versickerung mit kleinerem Grundwasserabstand (idR 1-4m)“), sondern eine „flächige Versickerung über belebte Bodenschicht“ oder aber allerhöchstens eine „lineare Versickerung mit größerem Grundwasserabstand (idR >4m)“.

Also zurück ans Reißbrett…

Seit heute ist der Heizungsbauer zugange. Die ersten Rohre (Steigleitungen) wurden vom Heizungsraum im Keller bis ins Dachgeschoß gelegt.

IMG 00002

IMG 00001

IMG 00016

Im Obergeschoß und im Dachgeschoß wurden auch gleich die Heizkreisverteiler aufgestellt.

IMG 00011

IMG 00023

Im Heizungsraum haben der Heizungsbauer und der Bauleiter erbitterte Kämpfe um die Positionierung der einzelnen Komponenten ausgefochten.

IMG 00050

Außerdem ist der Kran aus unserem Garten verschwunden!

IMG 00061

Im Freibad ist der Wasserstand auch wieder gesunken – nicht freiwillig. Unser Bauleiter hat mit Unterlassungsklage gedroht, da die Kollegen es heute tagsüber wohl fast geschafft hätten den Wasserpegel über Bodenniveau zu bringen… Jetzt wurde der Durchfluß reduziert und alles ist wieder in Butter. Das kleine Plateau links hinten war komplett geflutet.

IMG 00036

IMG 00039

Morgen kommt wohl das erste Mal der Elektriker.

Gestern Abend habe ich unseren Bauleiter auf der Baustelle getroffen, welcher mir erzählte, dass EON Probleme mit der Spannungsversorgung des Baugebietes hat.

Ich habe schon beim reingehen gesehen, dass in der Baugrube gegenüber unseres Grundstücks das Wasser wieder sehr hoch steht.

Die gezogene Last lässt wohl bei der EON die Spannung zusammenbrechen, woraufhin die Pumpen ausgefallen sind (und das halbe Baugebiet). EON hat das Problem wohl erkannt und bestätigt, weiß derzeit aber keine Abhilfe, außer das keine neuen Anschlüsse für Baustrom mehr geschalten werden. Heute kommt wohl der Chef raus, um sich das Ganze anzusehen.

Das Wasser steigt, der Keller hält.

IMG00066

 

IMG00101

IMG00103

Auf dem Weg zur Arbeit habe ich wie meistens Nachrichten und Blitzer gehört. Plötzlich die Blitzer-Durchsage:
„Ebenso auf der ….-Straße in E., Fahrtrichtung FFB“

Ich hab gedacht ich höre nicht richtig – die Straße existiert noch auf keiner Karte (und keinem Online-Routenplaner), führt mitten durch eine Baustelle und ist total vollgestellt. Ich fand das richtig gelungen mit der Durchsage.

Aber Vorsicht – Zone 30!

 

Der Verursacher darf sich gerne bei mir melden, ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wer das war.