Archiv für Juni, 2008

Vorne an der Hauptstraße stand ein Haus.

Seit ungefähr 5-6 Wochen entsteht dort ein neues Haus. Die haben seit heute morgen schon die Dachpappe auf dem Dachstuhl! Die haben schon fast ein komplettes Haus!

Gut, es sind noch keine Fenster drin und die Dachziegel fehlen auch noch, aber das dauert wohl nicht mehr lange.

Die könnten, wenn sie wollten schon in ihrem Haus schlafen.

Und was ist mit uns???

Das ist unserer, da kommt irgendwann mal unser Trinkwasser raus. Es handelt sich übrigens um die schönste Wasserleitung im gesamten Baugebiet 🙂
Es ist zwar noch kein Wasser drin, aber die Zuleitung liegt, die Hauptleitung wurde angebohrt – kein Scherz, die Kanalbauer haben freundlicherweise die Anleitung da gelassen:

Die ganze Anbohrarmatur sieht dann so aus:

Unsere Kanalbauer scheinen spaßige Menschen zu sein, die sich auch durch das schlechte Wetter der vergangenen zwei Wochen nicht aus der Fassung bringen lassen:

Wer übrigens gedacht hat, wir bekommen eine verkehrsberuhigte Zone vor der Haustür hat sich wohl getäuscht. Bislang sieht es eher nach Autobahn aus.

Heute hat der Bundestag die Umsetzung des ersten Klimapakets beschloßen.

[UPDATE] Seit 18.06.2008 ist auch das zweite Klimapaket beschloßene Sache [/UPDATE]

Unter anderem findet sich dort eine Regelung, daß bei Neubauten der Einsatz erneuerbarer Energien zum Heizen Pflicht wird.

Liebe Bundesregierung – HABEN WIR SCHON!

Ätsch, diesmal habt Ihr uns kein Kuckucksei ins geplante Nest gelegt. Mit unserer Geothermie-Anlage (Wasser/Wasser Wärmepumpe), Solarthermie auf dem Dach und KWL im Haus erfüllen wir Eure Vorgaben mit Leichtigkeit.

…da müsst Ihr Euch schon mehr einfallen lassen, um unsere Baupläne ins Wanken zu bringen.

Spaß beiseite –
ich kann mir gut vorstellen, daß der Eine oder Andere mit diesen neuen Gesetzen seine liebe Not hat, aber ich persönlich finde die Sache geht in die richtige Richtung. Wenn man vor Jahren schon auf die „Öko-Apostel“ gehört hätte, dann müssten jetzt nicht ungleich höhere Anstrengungen unternommen werden, um den gleichen Effekt zu erzielen, als wenn man bereits vor Jahren sanft eingestiegen wäre.

Hinterher ist man immer schlauer. Wir jedenfalls versuchen unabhängig von der aktuellen Gesetzgebung möglichst nachhaltig Ressourcen bei unserem Hausbau zu sparen. Dazu gehört auch die Einbeziehung moderner Heizsysteme und Baustoffe.

Zugegeben, wir bauen kein Passivhaus, haben einen immens hohen Stromverbrauch (immer diese ITler mit ihrem Elektronik Spielzeug), aber wir geben uns mehr Mühe als die Mehrheit. Dazumal uns dies ja auch direkt zu Gute kommt – die Heizkosten werden hoffentlich niedriger sein, als bei unseren Nachbarn, aber das wird sich erst in einem oder zwei Jahren zeigen.

Schönes Wochenende!

Vor unserer örtlichen Polizeiinspektion treibt sich seit einigen Wochen ein Polizeiauto mit ganz normalem Münchener Kennzeichen (M – BK ###) herum. Innerhalb des Dunstkreises der Häuslebauer Familie entstanden die wildesten Vermutungen, warum das so ist. Die Vermutungen reichen von „Teststellung des Herstellers“ bis „das Land hat kein Geld mehr“.

Frau Häuslebauer hat heute morgen bei einem netten Polizisten nachgefragt:

Seit 01.03.2007 existiert bundesweit eine neue „Fahrzeug-Zulassungsverordnung“, welche es den Zulassungsbezirken nicht mehr erlaubt Behördenkennzeichen zuzulassen.

Das Prozedere ist jetzt Kreis-, bzw. Stadtsache, außer das Land erlässt eine allgemeingültige Vorgabe. Die Bayern haben es mal wieder nicht geschafft… In NRW z.B. erhalten alle neu zugelassenen Polizei-KFZ das Kennzeichen „NRW 4-####“.

Der Freund und Helfer sagte, das nächste zugelassene Fahrzeug erhält ein Brucker Kennzeichen…

Danke Frau Häuslebauer!

Nachzulesen auch in der Wikipedia im Artikel Kfz-Kennzeichen (Deutschland) – Behördenkennzeichen