Archiv für die Kategorie ‘Heizung’

Seit dem letzten Eintrag gibt es nicht viel zu berichten. Unsere Wasseruhr kam dann doch noch nicht, bisher liegt nur die Verrohrung, wann die Wasseruhr installiert wird, steht in den Sternen…

Allerdings gab es wieder ein bißchen (unser tägliches) Chaos (gib uns heute) – Weiter lesen… ‘Kleines Update’ »

Heute wird unsere Wasseruhr angebracht, später gibt es Bilder.

Nächste Woche bekommen wir voraussichtlich (man wird ja vorsichtiger) unseren Strom- und Telekomanschluß, das habe ich heute mit EON und dem Bautrupp besprochen.

Unser Estrich verschiebt sich nochmal um eine Woche, d.h. der Estrich wird erst am 06.07. eingebracht. Als Wiedergutmachung erhalten wir dafür im gesamten Haus ohne Aufpreis Schnellestrich, welcher in 14 Tagen Belegreif sein soll. Laut Datenblatt erhalten wir „Retanol Rapid 511“ von der Fa. PCT Chemie.

Der Fliesenleger muss dann zuerst die Küche fliesen, damit die Küche in der letzten Juliwoche aufgebaut werden kann, denn ansonsten hat der Küchenbauer erst wieder im September Zeit (Urlaubspause). Ein Monat ohne Küche ist indiskutabel, das muss einfach klappen.

Gestern hat sich richtig was getan.

Das Gerüst wurde abgebaut, es sieht richtig nach Haus aus. Bevor jemand fragt – ja, wir wollten das so grau.

Der Baggerfahrer hat den Graben für die Brunnenzuleitung ausgehoben und auch gleich wieder zugemacht. Wir kamen zu spät, aber der Brunnenbauer hat versprochen er schickt mir seine Bilder.

Cpt. Chaos hat allerdings auch wieder zugeschlagen als der Baggerfahrer unser Starkstromkabel „nur leicht gestreift“ hat. 🙂 Ein Teil Emmerings war wohl für eine gute Stunde ohne Strom.

Dafür möchte ich mich in aller Form entschuldigen, aber auch gleich dazu sagen, dass ich persönlich nichts dafür kann. Der Baggerfahrer eigentlich auch nicht. Woher soll der denn wissen, wo das Kabel im Boden liegt, wenn die EON es nicht für Nötig erachtet das Kabel oberirdisch zu markieren (wie es sich eigentlich gehört)?!

Der Heizungsbauer ist auch fleißig und hat die Verrohrung im Heizungskeller vorangetrieben und beginnt ab Dienstag mit dem Legen der Heizkreise.

Ich habe endlich mal wieder Photos gemacht:

Und hier noch ein paar Bilder von letzter Woche:

Richtfeste sind cool. Wir kommen gerade von einem. Unser Bauleiter ist cooler.

Nach den Wirrungen des gestrigen Tages ist nun alles wieder im Lot. Auch Dank unseres famosen Bauleiters, der aus dem Urlaub zurück ist.

Der Trockenbauer hat seine Materialien aus unserem Haus entfernt. Der Sanitärler hat die Badewanne und die Dusche abgesteckt, sodass die Fußbodenbauer ihre Dämmung verlegen konnten. Wir erhalten ohne Aufpreis Schnellestrich. Wir sind also wieder im Zeitplan. Bilder habe ich auch gemacht, lade ich aber erst morgen hoch. Ich bin zu faul. Müsste erst den anderen Rechner hochfahren und die Bilder entwickeln..

Supergrün!

Der Brunnenbauer hat fertig gebohrt und auch schon klar gepumpt. Da ihn aber der Baggerfahrer, der die Gräben für die Zuleitungen vom Haus zum Brunnen erstellen soll im Stich gelassen hat, geht es erst nächste Woche Dienstag weiter. Dann wird der Graben augehoben, die Brunnenstube erstellt und die Zuleitungen gelegt.

Derweil wurden auch bei uns die ersten Räume (DG und Zimmer im OG) mit Fußbodendämmung ausgerüstet.

Unsere Badewanne wird den Rückweg antreten, da der Motor defekt ist und der Boden der Wanne nicht gerade ist, d.h. es bleibt immer Wasser stehen. Ein Austauschmodell kann nicht angeboten werden, da es sich um ein Auslaufmodell handelt… Unseren Sani wirds freuen, kaufen wir die Badewanne nun doch über ihn.

Heute ist der Brunnenbohrer gekommen, nachdem er gestern abgesagt hatte, da er auf seiner anderen Baustelle nicht pünktlich fertig geworden ist.

Natürlich habe ich Bilder gemacht, doch leider liegen die daheim auf dem Rechner und ich sitze in Paris im Hotel…
Am Freitag gibt es dann Bilder von davor, mittendrin und (hoffentlich) danach. Der Brunnenbauer sagt, er würde morgen fertig werden..

À bientôt!

Es gibt Neuigkeiten!

Unsere fehlende Haustür und das falsche Küchenfenster werden am 13.05. eingebaut, bzw. ausgetauscht. Dann endlich können die Verputzer ihr Werk vollenden, denn derzeit ist weder das Küchenfenster komplett eingeputzt (macht ja auch keinen Sinn) noch die Frontseite des Hauses.

Die auf der anderen Seite haben inzwischen Heizkörper im ganzen Haus und der Dachausbau hat begonnen. Es ist schon alles fein säuberlich mit Dämmmaterial und Folie verkleidet. Die Konterlattung für die Gipskartonplatten sind halb drauf. Es könnte also sein, dass am Ende der Woche der Dachausbau abgeschlossen ist. Ich schreibe das, da die auf der anderen Seite derzeit aus familiären Gründen weit weg sind und keine Möglichkeit haben ihr Haus zu umsorgen.

Ende der Woche beginnt bei uns der Fußbodenaufbau, damit nächste Woche der Heizungsbauer die Heizkreise der Fußbodenheizung installieren kann.

Ich bin ja schon etwas chaotisch was Planungen angeht…

Wir haben einen 4er Mehrspartenanschluß, in diesen sollten ursprünglich mal Strom, Telekom, Wasser und wasweißich.

Dann haben wir uns für die Grundwasser-Wärmepumpe entschieden, die benötigt 2x Durchführungen für Wasser und 1x Stromkabel zur Brunnenpumpe.

Das haben wir in der Planung auf den vorhandenen MSP gelegt. Wer nun aufgepasst hat, wird feststellen, dass uns 2 Durchführungen fehlen. Ist uns auch schon aufgefallen. Der Wärmepumpenbauer sagt, Strom auf dem vierten Durchführung des MSP sei eine ganz dumme Idee und die EON würde das nicht machen. Denn im Falle eines Falles gilt folgende Formel:

Wasser+Strom=*bzzzt*

Also muss die vierte Durchführung des MSP frei bleiben. Es fehlen nun also reel weiterhin 2 Durchführungen (wasweißich fällt weg).

Für Strom und Telekom müssen also zwei Durchführungen hergestellt werden, das würde die EON auch machen. Dazu muss allerdings die Kelleraußenwand wieder freigelegt werden (wer hätte das gedacht…), was aber derzeit auf Grund des Baugerüsts nicht geht.

Die WP wird aufgestellt, wenn Brunnen und Strom im Haus liegen. Dann erst kann mit dem Aufheizen des Estrichs begonnen werden.

Das Gerüst wird erst abgebaut, wenn der Außenputz fertig ist. Unsere Haustür hat Lieferschwierigkeiten. Bevor die Haustür nicht drin ist, möchte der Verputzer nicht seiner Arbeit nachgehen…

Dilemma…

Ich verspreche, beim nächsten Haus wird unsere Planung ordentlich sein 😉

Kapitel 1: Die Vorbereitungen

Heute habe ich beim zuständigen Landratsamt die „Bohranzeige für Brunnen zur thermischen Nutzung des Grundwassers gemäß dem Bayerischen Wassergesetz (BayWG), Art. 34“ gestellt.

Ist kinderleicht und kann jeder selber machen. Das benötigte Formular gibt es hier.

Heute nachmittag kam bereits der positive Bescheid!

 

Der PSW Gutachter ist beauftragt, die benötigten Informationen wurden bereits vorab per E-Mail versendet und heute Abend gehen die Originaldokumente mit der Post raus.

Mit dem Brunnenbauer hatte ich gestern Abend noch einen Vor-Ort Termin um die offenen Punkte abzuklären – „alles super, alles groovy“ wie Herr K. sagen würde.

Es kann losgehen.