Archiv für die Kategorie ‘Hausbau’

Gestern hat der Schreiner begonnen unseren Kleiderschrank einzubauen. Das konnten wir ihm abringen, den Rest macht er erst nach seinem Urlaub. Die Schiebetür fehlt noch, die Verblendungen und die richtigen Lichter. Derzeit ist noch alles sehr provisorisch, aber Frau Häuslebauer hat den Schrank bereits in Beschlag genommen…

img_5844
img_5838

Sieht jetzt schon richtig toll aus und das Beste ist, ich darf wieder KNX Bausteine bestellen! Bin noch am überlegen, ob ich die Ansteuerung des Lichts über einen Präsenzmelder oder doch über einen Magnetkontakt in der Schiebetür löse. Magnetkontakt ist so unsmart… (aber günstig)

Ansonsten versuchen wir gerade diverse anstehende Projekte unter Dach & Fach zu bringen, können uns aber noch nciht richtig zu einer Entscheidung durchringen. Den Zaun für den Garten haben wir bestellt, der sollte nächste Woche geliefert werden.

Vor ca. 2 Wochen haben wir übrigens ganz offiziell unsere Heizkostenabrechnung (sprich Stromabrechnung) für die vergangenen 12 Monate seit Inbetriebnahme der Heizung erhalten. Inklusive Auf- und Ausheizen des Estrichs und Warmwasserbereitung müssen wir 727 Euro bezahlen. Das ist ganz okay, aber zuviel. Das muss runter. Ich arbeite daran, die Heizkurven kann man aber im Sommer so schlecht optimieren…

…merke ich mal wieder, da ich schon ewig lang nichts mehr geschrieben habe. Shame on me.

Das RL hat mich voll im Griff – Arbeit, Haus, Garten. Nicht in dieser Reihenfolge aber so in Etwa.

Was ist passiert?

Seit Pfingsten haben wir einen Garten der den Namen auch verdient. Wir haben Rasen!
Der Weg bis dahin war lang und im wahrsten Sinne des Wortes steinig. Wir haben unseren Acker gesiebt, um halbwegs gute Erde daraus zu machen. Ich kann nur jedem empfehlen sich das Geld für gute Erde von anfang an zur Seite zu legen, denn die Arbeit ist es nicht wert. Wir haben 5 Tage für das Sieben der obersten Schicht verbraucht… Mir tat der Rücken weh, ich bin braungebrannt wie ein Bauarbeiter (hat auch was Gutes) und ich will nie wieder Acker sehen.

Die Programmierung des EIB ist soweit vorangeschritten, dass ich es gewagt habe bedruckbare Folie für die Taster zu bestellen.

Heute habe ich einen Fliesenspiegel um den Außenwasserhahn gesetz, mal sehen was Frau Häuslebauer dazu sagt (Biergarten).

Der Garten nimmt Form an:
Wir haben an die Grundstücksgrenze 11 Bambus gepflanzt, einen Busch japanisches Gras und diverse andere Pflanzen aus dem Garten meiner Eltern. Frau kauft fleißig ein. Bilder gibt es, aber noch nicht auf dem Rechner, ich bin einfach zu faul.

Der Innenausbau ist fast fertig (Sockelleisten fehlen noch, der begehbare Kleiderschrank ist noch in Planung) – wir konzentrieren uns mehr auf den Garten. Mal ehrlich, es ist auch zu schön auf der Terrasse zu sitzen oder mit den nackten Füßen durch UNSER Gras zu gehen, als das man so interessante Sachen macht, wie zweites Waschbecken im Hauptbadezimmer zu montieren. Muss zwar auch gemacht werden, aber…

Eine wichtige Sache bevor ich aufbreche habe ich noch – wir haben einen neuen Mitbewohner! Tom heisst er und ist ein stattlicher Kater (5kg). Verliert Haare ohne Ende und hält uns ganz schön auf Trab. Wir leben nun schon seit 6 Wochen zusammen und kommen ganz gut miteinander aus.

Ich versuche in Zukunft mal wieder öfter zu schreiben und beim nächsten Mal auch ein paar Photos online zu stellen.

Bis die Tage!

Der Telekomtechniker, der vorgestern kommen sollte und nicht gekommen ist, war gestern da. Zumindest hat er einen Zettel da gelassen, dass er da war, aber keiner aufgemacht hat… Wen wunderts, wir müssen ja arbeiten.

Ein Anruf beim TK-Dienstleister brachte keine Klarheit – die Telekom war nicht beauftragt. Es läge ein Kurzschluß bei Meter 869 vor, der müsse erst beseitigt werden. Vorher würde auch keiner bei uns ins Haus wollen.

Heute dann ein weiterer Anruf bei unserem TK-Dienstleister – es müsse wohl doch nochmal jemand kommen (von der Telekom), frühester Termin wäre der Freitag Nachmittag – geht unsererseits nicht. Also Montag.

Wir sind vorbereitet – der Zettel an der Tür schickt den Telekom-Techniker am Vormittag zu denen auf der anderen Seite, am Nachmittag zu denen auf der ganz anderen Seite.

Irgendwann werden auch wir wieder mit der Welt verbunden sein und uns nicht wie die Höhlenmenschen um das Feuer / das Internet scharen (der Nachbar ohne Internet sitzt neben uns :-))

Der Fliesenleger war pünktlich und hat heute morgen um 6:30 Uhr unsere neue Seitenwand geklebt und gefliest.

Eigentlich hatte ich mir ja vorgestellt, ich komme nach meinem Urlaub wieder in die Arbeit und alles wird ruhiger (auf der Baustelle im Haus). Stattdessen geht es gerade wieder so weiter wie davor – ich muss schon wieder Termine freischaufeln, damit ich wieder früh dort sein kann, denn es wollen immer noch Handwerker kommen. Eigentlich sollen die ja kommen, aber das ist auch schon egal. Irgendwann wird alles besser.

Wenn alles gut geht, dann ist ab heute Abend unser Waschtisch im Bling-Bling Bad fertig und Morgen wird unser Terrassentisch geliefert. Mal sehen, ob die von der anderen Seite mitspielen und den in Empfang nehmen.

Ich nehme am heutigen Feiertag eine Auszeit. Nicht unbedingt freiwillig, aber ich bin trotzdem Dankbar. Heute morgen habe ich mir beim Karton umschichten im Keller einen Muskel verrissen und nun sitze ich mit Hitzepflaster auf dem Rücken und Diclofenac Pille intus auf der Terrasse.

Wir haben viel geschafft die letzten Tage:

  • Die Küche ist fertig
  • Das Wohnzimmer ist fertig
  • In fast jedem Zimmer hängen Lampen
  • Die Büroschränke sind eingeräumt

Eigentlich wollten wir heute die restlichen Lampen aufhängen, die Kellerregale und unsere Badschränke aufbauen, das werden wir dann morgen machen, wenn es meinem Rücken wieder besser geht. Die Außenbeleuchtung muss bis nächste Woche warten – wir benötigen Ytong-Dübel zur Befestigung, aber die Baumärkte haben heute geschlossen (Feiertag).

Unsere endgültige Eingangstür wurde gestern geliefert, der Einbau hat auf Anhieb geklappt.

Irgendwann im Laufe der nächsten Woche gehen wir  dann auch die Montage unserer Vordächer an.

Anlässlich des Geburtstags von Ihm auf der anderen Seite haben wir mit denen von der ganz anderen Seite ein Feuer in unserem Garten gemacht – auf dem Kies derzeit ja noch gar kein Problem. Genug Abfall-Bauholz fand sich auch und so haben wir noch bis kurz nach Mitternacht um das Feuer gesessen und unsere neu gewonnene Freiheit genossen (Mein Garten, mein Feuer!)

Euch allen ein schönes Wochenende und vielen Dank für die Glückwünsche!

Seit vorgestern wohnen wir nun im neuen Haus. Die letzten Tage waren unglaublich anstrengend, letzte Arbeiten am Haus, damit der Einzug klappt. Dann der Umzug und die letzten beiden Tage auspacken, einräumen, Lampen aufhängen, Möbel rücken und immer und immer wieder Saugen und Wischen.

Wir sind total am Ende, deshalb ist dieser Blogeintrag jetzt vorbei.

Heute hatten wir Haus Übergabe. Natürlich gab es einige Mängel, die aber alle im Rahmen blieben und da wir alle vernünftige Menschen sind, haben wir im Laufe des Nachmittags für alle diskussionswürdigen Punkte eine für beide Seiten tragbare Lösung gefunden. Weiter lesen… ‘State of play’ »

Dieses Wochenende haben wir begonnen das Laminat zu legen, weit sind wir auf Grund privater Termine nicht gekommen, dafür greifen wir dann ab Morgen richtig an.

Die Küche ist nun fast komplett aufgebaut – ein Schrank wurde vergessen und ein Unterbauschrank muss nochmal getauscht werden, da die Sichtseite beschädigt ist. Die Geräte scheinen aber alle zu funktionieren.

Der Elektriker und der SAT-Techniker haben am Freitag kräftig gewirbelt.

Unsere Terrasse nimmt Formen an, Bilder schaffe ich aber erst Morgen.

Unser Baustellentag hat heute um 7 Uhr begonnen.

Wir haben uns mit Rudi dem Polier getroffen, um abzusprechen, wie unser Grundstück planiert werden soll und was es kostet, wenn er unsere Einfahrten pflastert. Pfalstern wird er in zwei bis drei Wochen angehen, da seine Pflasterer fast alle im Urlaub sind. Das Planieren des Gartenteils auf den die Terrassen gestellt werden hat er uns noch für den gleichen Tag versprochen. Weiter lesen… ‘Baustellentag 9’ »

Tja, jetzt haben wir es schriftlich. Die Deutsche Telekom ist nicht gewillt ein Neubaugebiet mit ca. 500 potentiellen Anschlußnehmern mit der für maximale DSL-Bandbreite notwendigen Infrastruktur auszustatten.

Danke Telekom! Weiter lesen… ‘Verminderte Bandbreite an Ihrem DSL-Anschluss’ »