Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Derzeit sind wir eigentlich ausschließlich auf der Baustelle anzutreffen. Wir haben heute mit dem Bau der Terassenkonstruktion begonnen, haben im Baumarkt anschließend notwendiges Material und Werkzeug nachgekauft und sind ziemlich platt. Bei dieser Hitze würde der Innenausbau mehr Spaß machen – wenn das Aufheizen denn schon abgeschlossen wäre…

Ich werde versuchen morgen Bilder zu machen.

Wer sich mit Wärmepumpen auseinandersetzt, stolpert früher oder später auch über die diversen Fördermöglichkeiten.

Das BAFA bietet zu diesem Zweck einen umfangreichen Online-Auftritt an.

Nur leider ist es so, dass es sich um die Seite einer deutschen Behörde handelt.

Deutschen Behörden und den von ihnen herausgegebenen Dokumenten haftet ja immer ein Hauch von Umständlichkeit und Undurchsichtigkeit an… Weiter lesen… ‘Wärmepumpenförderung durch das BAFA’ »

Heute gibt es nichts Neues, nicht nur weil ich mir einen Teil einer Fingerkuppe beim Öffnen einer Weinflasche abgesäbelt habe (fragt erst gar nicht…), sondern auch, weil Feiertag war (Couchtag) und wir außerdem auf unseren Estrich warten (Verzögerung, würfle 2D6 für Abzug Fortschritt). Die auf der anderen Seite haben heute angefangen Ihren Keller zu fliesen (Initiative +1 EXP). Sieht gut aus!

Die Vernetzung der Gegenseite ist nun auch beschlossene Sache, so können wir uns den Medienserver teilen und alle haben etwas davon. (Nachbarschaftsverhältnis +2 EXP)

Sitzen gerade auf dem Balkon und lassen es uns gut gehen, die Beschallung durch die umliegenden Volksfeste tut ihr Übriges (So a scheener Dog). Der Schweinebraten zu Ehren derer auf der anderen Seite war sehr lecker und der Nachwuchs war auch wieder sehr umgänglich.

Zurück aus Paris. Was für eine Stadt!

Wundersamerweise war der Workshop ausgesprochen früh zu Ende, sodaß ich noch genug Zeit hatte mir Paris anzusehen. Das Wetter war super und die Stadt überhaupt nicht überfüllt. Nur mein Trolley war etwas störend, der wurde gegen Ende doch sehr schwer und hat u.a. verhindert, dass ich auf den Eiffelturm gehen konnte. Der Eiffelturm hatte gestern Geburtstag, gemerkt hat man davon aber nichts. Ob das jetzt der Wahrheit entspricht kann ich auch nicht sagen, da ich dazu bei kurzer Webrecherche nichts gefunden habe. Ich lasse das jetzt mal so stehen und freue mich, dass ich am Geburtstag des Turms das erste Mal am Turm war.

Ich bin vom Arc de Triomphe die Champs-Elysées runter, über die Galeries Nationales du Grand Palais, die Pont Alexandre III zu Invalides, dann den Quai d’Orsay zum Eiffelturm, einmal in den Park und außen wieder zurück, von dort aus mit der Metro (Cola aus dem Automaten – € 2,00) zurück zu Invalides (Café double – € 4,50), am Außenministerium  und an Assemblée Nationale vorbei zum Musée d’Orsay. Jetzt wieder zurück über die Pont de la Concorde zum Place de la Concorde, in den Jardin des Tuileres hinein auf den Louvre zu und von dort aus weiter Richtung Les Halles (noch ein paar Brücken mitgenommen) und dann ab in den RER B zum Flughafen und dort noch 2h verbummelt (0,5l fr. Bier – € 7,00 😮 ). Ich gebe zu, ich hatte von den Halbschuhen Blasen und der Trolley war wirklich schwer. Aber wir sind ja China-Kampferprobt!

Natürlich hatte ich die Kamera nicht dabei und musste deshalb Handyphotos machen. Die Photos gibt es in der neuen Gallerie (alles außer Hausbau) und steht nach kostenloser Registrierung zur Verfügung. Da es sich um private Photos (z.B. Urlaub) handelt, behalte ich mir vor, Registrierungen von Personen, welche ich nicht einordnen kann, abzulehnen. Bitte also mit Vor- und Nachname anmelden, damit ich Euch nicht unabsichtlich ablehne.

Die Gallerie findet Ihr hier. Einige der Photos sind auch geokodiert (Google Maps), die entsprechende Karte findet sich unter dem Photo am Ende der Datei-Informationen.

Heute haben die von der anderen Seite, unser Vater und wir unsere Terrassen geplant. Wir haben uns vor Ort für eine Tiefe von 4m entschieden und dies auch gleich eingezeichnet. Die Terasse wird wie geplant um das Haus herumlaufen, sodass man auch aus der Küche direkt auf die Terrasse treten kann.

Derzeit favorisieren wir Douglasie, da wir mit dieser auf unserem Balkon bereits gute Erfahrungen gemacht haben und diese auch Barfuß-freundlich ist. Vom Preis her nehmen sich druckimprägnierte Kiefer (dieses grüne Zeugs) und Douglasie eigentlich nichts. Da wir beim Kauf als eine Einheit auftreten werden, erhoffen wir uns bei Abnahme von ca. 64 m² Holz plus des notwendigen Zubehörs (Trägerbalken, Schrauben (870 Stk.), Winkel usw.) einen ordentlichen Preisnachlaß.

Danach wurde ich noch gutmütig zu den Brucker Gartentagen entführt. Es hat sich gelohnt, wir haben dort unseren neuen Gartentisch (s.u.) gekauft und auch sonst viele schöne (und teure) Sachen gesehen. Kruscht und Schnickschnack war aber mal wieder klar in der Überzahl, wie jedes Jahr…

Der Trockenbauer hat sich im Dachgeschoß an die Arbeit gemacht und isoliert gerade unseren Dachstuhl, bei der Gelegenheit hat er im Erdgeschoss eine der Putzschienen ordentlich ramponiert, die wird wohl getauscht werden müssen.

Unsere Badewanne steht, muss aber noch angeschlossen werden – es gibt da noch Probleme mit dem Gefälle…

Herzlich willkommen!

Du hast es also geschafft…

Schau Dich um, noch gibt es nicht viele Änderungen, ich bastle derzeit am CSS herum.

Die größte Neuerung derzeit ist das eingebettete Video unter diesem Post.

Komm wieder, bald gibt es etwas Neues zu lesen.

1. Silikonfugen erneuern ist eine undankbare Arbeit.
2. Einzelne Fliesen aus einem Verbund herauslösen und gegen neue tauschen kann ich.
3. Glasfaserverstärkte Dremel-Trennscheiben eignen sich dazu nur bedingt. Diamanttrennscheiben eignen sich hingegen hervorragend!

Wir renovieren gerade unsere bisherige Wohnung. Die Dehnungsfugen gehören erneuert, da sich seit Errichtung des Gebäudes der Boden noch etwas gesetzt hat und die Silikonfugen aufgegangen sind. Allein schon die Fugen komplett abzulösen (was heißt hier eigentlich „ablösen“? – „rausmeißeln“ wäre passender) hat uns fast den gesamten Samstag gekostet. Ich habe zusätzlich noch zwei Wandfliesen im Gäste-WC herausgelöst. Zuerst also die Fugen aufgetrennt und dann mit Hammer und Meißel die Fliesen von der Wand gehämmert. Zwei neue Fliesen drauf und heute dann noch verfugt – passt. Am Montag wird dann noch das neue Waschbecken montiert (muss bohren, macht man ja nicht am Sonntag wegen der Nachbarn). Merke: Drei Stunden konstantes knieen gibt nie gekannten Muskelkater.

Der „Glättfix“ taugt nicht zum Silikonfugen ziehen, „Fugen Ass“ ist das Mittel zum Zweck.

Auf der Baustelle waren wir (natürlich) auch noch. Diesmal mit Hilfe des Bad-Strike-Teams. Das Badezimmer wurde komplett umgeplant, mit Hilfe von Straßenkreide wurde das Ganze auch gleich vor Ort visualisiert. Wer also gucken möchte – noch sind ja keine Türen und Fenster drin.

Die ersten Bewohner scheinen sich in unserem Haus auch schon angesiedelt zu haben. Auf dem Firstbalken findet sich seit Neuestem ein Vogelnest. Natürlich muss dieses verschwinden, bevor die Handwerker das Dach von innen isolieren und verblenden, Schade eigentlich. Mal ehrlich – wer will nicht von Vogelgezwitscher geweckt werden 🙂

MG 3647

Heute vor genau einem Jahr erblickte dieses Blog das Licht der Welt.

Seit dem 23.03.2008 kann die ganze weite Welt des Internets teilhaben an unserem Bauprojekt. Das Projekt Hausbau begann jedoch schon früher.

Am 08.08.2007 hatten wir unser „Kick-Off-Meeting“ mit dem Vertriebler, damals noch in der alten Wohnung unserer DHH-Nachbarn. Am 21.08.2007 dann das nächste Treffen, diesmal bei uns.

Nach reiflicher Überlegung, Informationssuche und Besuchen bei „Vorzeigekunden“ haben wir am 14.09.2007 den Kaufvertrag unterschrieben. Seit diesem Tag sind wir offiziell Häuslebauer. Zwischendrin haben wir irgendwann noch das Grundstück gewechselt, nachdem wir uns trotz erbitterter Auseinandersetzungen mit der Gemeinde nicht einigen konnten. Das war dann irgendwann Ende 2007 / Anfang 2008 🙂

Das Erste, was wir in Sachen Hausbau unternommen haben war die Küche zu kaufen. Das haben wir am 26.09.2007 gemacht. Seit der ersten Version der Küche waren wir noch zwei Mal dort und haben mit unserem ausgesprochen langmütigen Küchenberater eigentlich drei komplett unterschiedliche Küchen erarbeitet. Herr S., falls Sie immer noch mitlesen (und das hoffe ich, denn jetzt wird es ja erst richtig spannend) – vielen, vielen Dank! Wenn das Haus fertig, die Küche eingebaut und wir eingezogen sind, dann bringe ich Ihnen höchstpersönlich Bilder und Geschenke.

Es folgten diverse Besuche bei Fachgeschäften für Bodenbeläge (wir haben uns übrigens immer noch nicht entschieden), Baumarktbesuche (ich liebe Baumärkte und endlich darf ich alles kaufen, weil wir es endlich brauchen können! Als da wären:
– Rasenmäher
– Bohrhämmer
– Kreissägen
– Flex
– noch mehr Elektrokrams
– Kleinwerkzeuge
– Kleinteile aller Art
– Kettensägen (gut, das wohl eher nicht…)
)

Das erste Halbjahr 2008 war ziemlich langweilig – es geschah einfach nichts. Dies trotz gegenteiliger Behauptungen unseres Vertriebsmitarbeiters (Zitat: „Es geht gleich los…“). Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass das alles nur Schall und Rauch war, der VM keine Ahnung hatte und alle besser Bescheid wussten als er.

Als dann im Herbst 2008 die Grundstücke endlich im Grundbuch erfasst werden hätten können – ging die Dame im Landratsamt, die mit der Aufgabe betraut wurde die Grundbücher zu erstellen erstmal 4 Wochen in Urlaub… Urlaubssperre im ÖD? Bedarfsbezogene Urlaubsplanung? Fehlanzeige.

Ende November / Anfang Dezember überschlugen sich dann die Ereignisse:
– Am 29.11.2008 habe ich SIE geheiratet. 🙂
– Der Keller wurde ausgehoben
– Sickerschacht, Kanalanschluss
– Bodenplatte
– ein Geheimbund wurde gegründet

***Weihnachts- & Witterungsbedingte Winterpause***

Und seit Ende Januar „tobt der Bär“.
Morgen ist schon Richtfest und dann beginnt die zähe Phase des Innenausbaus.

Da unsere Digicam langsam in die Jahre kommt und ich an deren Grenzen stosse (gerade wenn es um Aufnahmen unter erschwerten Lichtbedingungen geht), hat SIE eingewilligt eine neue zu kaufen (Canon EOS 450D). Dann gibt es auch schöne Innenaufnahmen!

Abschließend noch ein paar Zahlen über das Blog:

Baustellenfotos: 498
Besuchte Fliesengeschäfte: 7
Weiteste Entfernung eines Fliesenfachhandels: 147km
Besuchte IHM / H&H Messen: 5
Besuchte Badausrüster: 8
Blogeinträge: 60
Blogbesuche gesamt: 1303
Blogbesuche pro Monat: 108,58*
Blogbesuche pro Eintrag: 21,71*
Beitrag mit dem höchsten Besucheraufkommen: Ein Bild (War ja klar, da ist ja auch SIE drauf)
Kommentare: 7 (viel zu wenig!)

* statistisches Mittel

Alles Gute zum Geburtstag, liebes Blog!
– K.

Richtfest Firstfeier Hebauf ist jetzt ganz offiziell am
Dienstag, 24.03.2009 um 18:30 Uhr.

Ich habe es schriftlich! Nochmal wird der Termin nicht geändert.